Zum Jahreswechsel

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Seite,

das Jahr 2020 hat uns allen durch Covid-19 massive Probleme beschert. Doch bei allen damit verbundenen Einschränkungen sind es meist liebgewonnene Gewohnheiten, die uns am meisten abgehen. So wurden zahlreiche Veranstaltungen heuer untersagt. Damit gab es auch für mich weniger zu berichten. Wie auch immer Sie betroffen waren: Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und eine Extraportion Gesundheit für 2021!

Segnung der Adventkränze 2020

Adventkranzsegnung in einer besonderen Zeit: Durch die Auflagen rund um COVID-19 wurde die heurige Segnung der Kränze etwas anders gestaltet. Die Kränze konnten während des Tages in die Pfarrkirche gebracht werden und Pater Egyd segnete sie während einer persönlichen Messfeier. Abgeholt können die Adventkränze am 1. Adventsonntag ab 7:00 Uhr werden. Möge dieser Segen auf den Kränzen und ihrer Kerzen in der Adventzeit ein wenig Normalität in die Familien bringen und den Ausblick und Freude auf Christi Geburt stärken!

Offenes Atelier – Silvia Parzer

Kunst war es bereits, heuer die geforderten Regeln rund um COVID-19 beim Tag der offenen Ateliers einzuhalten. Trotz der strengen Vorgaben, war es sehr nett mit den Kunstschaffenden ins Gespräch zu kommen, ihnen teils bei der Arbeit über die Schulter schauen zu können und Material- und Werkzeugeinsatz kennen zu lernen. Es ist zu wünschen, dass nach der Pandemie Künstler und Werke uns wieder viel näher sein dürfen!

Erntedank und Jubelmesse 2020

Die Auflagen rund um Covid-19 verlangen heuer ein Umdenken bei den Festen. So wurde das Erntedankfest und die diesjährige Jubelmesse zusammengelegt und kurzerhand im Freien hinter der Kirche gefeiert. Mit Abstand, aber sehr feierlich hat die Trachtenkapelle Retzbach die Hl. Messe umrahmt. Ministranten zeigten uns in Form einer netten Geschichte um einen Apfelbaum die Wichtigkeit des Teilens und der Dankbarkeit. In Fürbitten wurde für die vergangene Ernte gedankt und für den weiteren Segen für die sechs anwesenden Jubelpaare gebeten. Zusätzlich durfte am Ende der Obmann Werner Pölz seine Freude über 5 Jungmusikerabzeichen, sogar mit Auszeichnung, kundtun. Unter Applaus wurden die Auszeichnungen überreicht. Dazu gratulierte auch die Sonne mit kräftigen wohltuenden Strahlen.