Kategorie: Allgemein

Kinder freuen sich über Hochbeet

„Der Verein die BÄUERINNEN aus der Gemeinde Retzbach bringen die Landwirtschaft in die Kindergärten der Gemeinde“. Genau dieser Aussage gerecht, spendeten sie ein Hochbeet für den Kindergarten Unterretzbach. Mit viel Freude wurde von den Kindern Samen in Töpfchen gesät, Pflänzchen am Fenster vorgezogen und gemeinsam dann draußen ausgepflanzt. Mittlerweile gibt es im Beet schon Kohlrabi, Radieschen, Erbsen und manch Allerlei. Die erste Gurke konnte bereits geerntet werden!

Zusätzlich freuen sich alle Kinder über eine angelegte Blumenwiese und ein großes Insektenhotel. Bald wird es im Kindergarten noch bunter und lebendiger, wenn die Wiese blüht und die ersten  Wildbienen eingezogen sind.

Maria Koller, die Obfrau der Bäuerinnen: „Es ist wichtiger denn je, den Kindern die Landwirtschaft näher zu bringen, damit sie wissen wo unser Essen herkommt“.  

Marschmusikbewertung 2024 in Mailberg

Zum traditionellen Bezirksblasmusikfest, welches heuer vom Freitag, den 14. Juni 2024 bis Sonntag, den 16. Juni 2024 erstreckte, lud heuer die Weinviertler Hauerkapelle nach Mailberg ein.

Mit einem Clubbing am Freitag und einem Festbetrieb am Samstag, gestaltet von der Gastkapelle Rum in Tirol und der Musikgruppe „Die Wilden Kaiser“ begann der große Festreigen, welcher am Sonntag nach dem Frühschoppen und dem Mittagstisch mit der ebenfalls traditionellen Marschmusikbewertung seinen Höhepunkt erfuhr.

Der Obmann der Weinviertler Hauerkapelle Egon PUWEIN und Kapellmeister Christian BRUNTHALER freuten sich 19 Kapellen mit weit mehr als 1.000 Musikerinnen und Musikern im Ort zu begrüßen, welche organisiert vom NÖ. Blasmusikverband – Bezirksarbeitsgemeinschaft Hollabrunn unter der Leitung von Bezirksobmann Mag. Dominik SOMMERER nach einem Sternmarsch am Hauptplatz ein Monsterkonzert zur Aufführung brachten. Danach erfolgte die Marschmusikbewertung der einzelnen Kapellen.

Für die Marktgemeinde Mailberg überbrachte Bürgermeister Christoph HOHL seine Grußworte, gefolgt von Nationalratsabgeordneter Melanie ERASIM und in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner Landtagsabgeordneter Bgm. ÖkR Richard HOGL. Im Reigen der zahlreichen Ehren- und Festgäste waren auch Nationalratsabgeordnete Eva-Maria HIMMELBAUER und Dechant P. Placidus LEEB OSB. vertreten, sowie die derzeitige „Miss NiederösterreichInes GRUBER, welche in Mailberg wohnt.

Die Trachtenkapelle Retzbach mit Stabführer Klaus Fautschek und Kapellmeister Florian Hanousek trat in der Stufe C an und erreichte bei der Bewertung 75 von 8o möglichen Punkten. Herzliche Gratulation an alle Musiker und Musikerinnen.

Ausschank der Pfarre Mitterretzbach beim Hl. Stein

Dieses Wochenende war die Pfarre Mitterretzbach Gastgeber am Hl. Stein. Am Samstag wurde zur Vorabendmesse im Freien bei der Kapelle am Hl. Stein eingeladen. Es war ein stimmungsvoller Gottesdienst mit Liedern aus der Erstkommunionsfeier von Christi Himmelfahrt. Pater Egyd beendete die Messe mit dem Wettersegen. Kaum umgezogen, mischte sich Pater Egyd wieder unter das Ausschank- und Küchenteam. Herzlichen Dank für die gute Bewirtung!

Kinderwanderung: „Märchen ohne Grenzen“

Petra Konecny und Caroline Axenkopf von der Bücherei Retz und Tereza Vecerova aus Znaim konnten zahlreiche Kinder aus Österreich und Tschechien mit ihren Eltern begrüßen. Die Wanderung begann beim Bahnhof Unterretzbach, über den Kirchenpark zum Barfußgarten am Anger. Die Kinder konnten auf mitgebrachten Decken Platz nehmen und Märchen lauschen. Abwechselnd auf Deutsch und auf Tschechisch wurde das Märchen „Dornröschen“ vorgelesen und dazu Bilder hergezeigt. Dabei wurden einzelne Figuren und Tiere in beiden Sprachen bezeichnet. Die Aufgabe war: Die deutschsprechenden Kinder sollten sich die Wörter auf Tschechisch merken und umgekehrt. Die Kinder hatten damit viel Spaß und zur Belohnung gab es kleine Aufmerksamkeiten.

Nach dem zweiten Märchen „Aschenputtel“ mussten die Kinder zwar nicht Linsen aus der Asche sortieren, aber Linsen von Gerstenkörner zu trennen war auch nicht gerade leicht.

„Rapunzel“ stand als drittes Märchen am Programm. Da Rapunzel auch eine Bezeichnung für Vogerlsalat ist, durfte Rapunzel von den Kindern verkostet werden.

Den Abschluss bildete die Verkostung von frischem Gemüse und Aufstrichen vom Bruderhof „Gutes vom Gutshof“ am Spielplatz.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von der LEADER Region Weinviertel-Manhartsberg.

55. Retzer Weinwoche – Eröffnung

Fotos von der Eröffnung und Ehrung der Sortensieger und der Winzer des Jahres.

Sortensieger 2024:

  • Grüner Veltliner Weinviertel DAC: Respiz-Hof Kölbl in Röschitz (Bezirk Horn) mit dem Grünen Veltliner Weinviertel DAC Ried Himmelreich 2023
  • Grüner Veltliner klassisch: Weinbau Führer in Kattau (Bezirk Horn) mit dem Grünen Veltliner Ried Baumgarten 2023
  • Grüner Veltliner kräftig: Weingut Julius Klein in Pernersdorf mit dem Grünen Veltliner Ried Rustenberg 2023
  • Welschriesling: Weingut Hebenstreit in Kleinriedenthal mit dem Welschriesling 2023
  • Sortenvielfalt weiß, jung & fruchtig: Weingut Wagner in Leodagger mit dem Gemischten Satz 2023
  • Sortenvielfalt weiß & reif: Weingut Zull in Schrattenthal mit dem Chardonnay Ried Kalvarienberg 2021
  • Sortenvielfalt weiß, halbtrocken & lieblich: Weingut Ernst & Sonja Frischauf in Röschitz (Bezirk Horn) mit dem Weißburgunder Fräulein Frischauf 2023
  • Weißburgunder: Weingut Hebenstreit in Kleinriedenthal mit dem Weißburgunder 2023
  • Chardonnay: Winzerhof Stift in Röschitz (Bezirk Horn) mit dem Chardonnay 2023
  • Riesling: Weinbau Führer in Kattau (Bezirk Horn) mit dem Riesling 2023
  • Sauvignon Blanc: Rockabilly Weinkult – R. Pollak in Unterretzbach mit dem Sauvignon Blanc 2023
  • Gelber Muskateller: Weingut Heinzl-Gettinger in Deinzendorf mit dem Gelben Muskateller Exclusiv 2023
  • Süßwein: Weingut Johannes Autrieth in Hadres mit der Grüner Veltliner Trockenbeerenauslese 2021
  • Frizzante: Weingut Kellner in Pulkau mit dem Prickante Rosé 2023
  • Rosé: Weingut Krell in Mitterretzbach mit dem Rosé Zweigelt 2023
  • Blauer Portugieser: Weingut Ruttenstock in Röschitz (Bezirk Horn) mit dem Blauen Portugieser Alte Reben 2023
  • Rotweincuvée: Weingut Bannert in Obermarkersdorf mit der Rotweincuvée Ried Schatzberg Reserve 2019
  • Zweigelt: Weingut Reinhard & Martina Schneider in Rohrendorf (Bezirk Krems-Land) mit dem Zweigelt Rubin Reserve 2021
  • Sortenvielfalt rot, reif: Weingut Heinzl-Gettinger in Deinzendorf mit dem Sankt Laurent Ried Innere Bergen 2021
  • Piwi’s: Weingut Familie Neubauer in Kleinhöflein mit dem Roesler 2023

Die Top-10-Weingüter 2024:

  • Winzer des Jahres: Weingut Hebenstreit, Kleinriedenthal
  • Weingut Wagner, Leodagger
  • Weingut Bannert, Obermarkersdorf
  • Weingut Heinzl-Gettinger, Deinzendorf
  • Weingut Ernst & Sonja Frischauf, Röschitz
  • Weingut Markus Laurer, Deinzendorf
  • Weingut Julius Klein, Pernersdorf
  • Weingut Ruttenstock, Röschitz
  • Weingut Familie Neubauer, Kleinhöflein
  • Winzerhof Wurst, Schrattenthal

Fronleichnam 2024 in Mitterretzbach

Ausgehend von der Kirche Mitterretzbach zog die Prozession nach der Hl. Messe durch die Ortschaft gemeinsam durch die Straßen. Traditionell begleitet von der Trachtenkapelle Retzbach, Feuerwehr, Ministranten, Erstkommunionskinder und Bevölkerung. Die Verbundenheit kam durch zwei Altäre in Mitter- und zwei Altäre zum Ausdruck. Der Abschluss erfolgte in der Oberretzbacher Kirche St. Katharina, wo im angrenzenden Pfarrzentrum für alle Mitfeiernden eine Stärkung hergerichtet war.

Fronleichnam 2024 Unterretzbach

„Glaubensbekenntnis im öffentlichen Raum“. Mit einem Gottesdienst im Rauscherpark und dem anschließenedem Umzug durch die Straßen bekundeten die feiernde Gemeinde ihren Glauben. Musikalisch umrahmt wurde die Prozession von Trachtenkapelle und Kirchenchor. Feuerwehr und Gemeinderat, an der Spitze Bürgermeister Manfred Nigl, begleiteten den Umzug. Besonders nett waren die blütenstreuenden Kinder mit ihren Körbchen.

Musical „Ein anderes Leben“ in Retz

Der Schüttkasten Retz war trotz Zusatzsesseln bis zum letzten Platz besetzt, als Christine Schöfmann die Gäste begrüßte und das Projekt Musical „Ein anderes Leben“ kurz vorstellte. Die Idee und Organisation stammt von Agnes Brandstötter. Musik und Liedertexte zu verschiedenen Themen, Gesang und Tanz bescherten den zahlreichen Gästen einen unterhaltsamen Abend und viele Impulse zum Nachdenken und zur Selbsterkenntnis.