Musikerausflug 2021

Eigentlich war der Ausflug zu einer Gastkapelle nach Bayern geplant. Die Unsicherheit mit den Vorschriften rund um COVID-19 war ausschlaggebend für die Umplanung. So wurde beschlossen, einfach die nächste Umgebung, eigentlich wirklich Ziele vor unserer Haustür, zu erkunden. Zusammentreffen war beim Musikerheim und Maria Koller gab uns einen interessanten Einblick in unsere Angergärten, ihrer früheren Bedeutung und das Projekt Angergärten in Unterretzbach. In ihrem Garten, für mich wohl der schönste, gab es viel Wissenswertes über Pflege und richtigen Standort der Pflanzen, aber auch über Gemüse und Kräuter zu erfahren. Vorbei an zahlreichen Gärten wurden wir auf manche Kuriosität aufmerksam gemacht. Immer mehr wurde uns klar, warum die Gäste es wertschätzen unsere Angergärten zu erkunden. Nach einem Gruppenbild ging es zu Fuß weiter über Mitterretzbach nach Oberretzbach.

Beim Teich wurde ganz herzlich dem Ehrenmitglied Josef Glaser zum Geburtstag gratuliert. Beim Keller von Thomas Ackerl gab es einen kurzen Umtrunk und es wurde nochmals auf das Geburtstagskind angestoßen. Elisabeth Seidl erzählte uns über die Entstehung des Klemens Maria Hofbauer Pilgerweges und über das Leben und Wirken des Wiener Stadtpatrons. Unser Weg führte sodann ein Stück dieses Pilgerweges direkt nach Retz.

Am Hauptplatz wurde ein kurzes Platzkonzert geboten. Spontan wurde einem anwesenden Geburtstagkind am Genussmarkt zum Geburtstag aufgespielt. Danach ging es zum Schlossgasthaus zum Mittagstisch. Nach dem Essen gingen wir wieder auf den Hauptplatz.

Bei einer Nachtwächterführung konnten wir Interessantes aus der Vergangenheit rund um diesen Beruf und der Stadt Retz aus der Geschichte, aber auch einige „Gschichtln“ erfahren. Eine wirklich lebendige und ansprechende Art die Stadt mit einem Rundgang kennen zu lernen! Als Abschluss gab es noch einen kurzen Weg durch den Keller und für jeden eine Weinprobe. Die Turmbesichtigung wurde durch unsere Naschkatzen verschoben, die ein Eis dem Stufensteigen vorzogen. Danach ging es Richtung Bahnhof. Unser Bus stand bereits bereit und wir denken gerne an die Lenkerin Sabine zurück!

In Zellerndorf ging es direkt zum Musikfest. (Wirklich direkt!). Nach allen derzeit notwendigen Regeln eingelassen, wurde kurzerhand ein Riesentisch im Festzelt für alle zusammen gestellt. Die Musikkapelle Raabs an der Thaya sorgte für tolle Stimmung und kräftigen Applaus.

Bei der Heimfahrt war Müdigkeit wegen der Wanderung, aber Zufriedenheit über das gut Gelingen zu spüren!

Ferienspiel – Kochen im Pollak´s Retzbacherhof in Unterretzbach

Der letzte Termin während der heurigen Ferien führte in den Pollak´s Retzbacherhof. Harald Pollak überraschte die zahlreichen Kinder und stellte gleich das Programm für den Nachmittag vor: Selbstgemachte Pizza! Nach einer kurzen Einführung über Zutaten wurden die Kochhauben aufgesetzt und nach dem gründlichen Händewaschen ging es schon zum vorbereiteten Teig. Gar nicht leicht aus Kugeln einen flachen Pizzaboden zu formen. Manche Jungköche überzeugten dabei mit großem Talent! Mit Tomatensoße, Schinken, Salami, Mais und verschiedenen Käse wurde nach Gusto der Teig belegt. Danach wurden die Pizzen im Ofen knusprig gebacken. Jedes Kind durfte seine Köstlichkeit gleich im Gastgarten verspeisen. Es roch nicht nur herrlich nach Pizzeria, es schmeckte auch prima! Und weil nicht alles aufgegessen werden konnte, gab es noch richtige Pizzakartons um es zuhause weiter genießen zu können. Zusätzlich durfte sich jeder Jungkoch über eine Portion bestes Eis freuen. Zum Abschluss notierte Harald Pollak noch die Lieblingsspeisen der Teilnehmer, um für nächstes Jahr wieder bestens gerüstet zu sein. In Anlehnung an ein berühmtes Zitat: „Es war sehr schön und hat uns gut geschmeckt!“

Hier gibt es noch ein Bild vom ersten Ferienspiel. (Bild von Gemeinde zur Verfügung gestellt) : Malen im Atelier von Barbara Bergmann

Ferienspiel – Spiel & Spaß mit Volleyball und Feuerwehr

Erstmals in Mitter- Oberretzbach, aber gleich eine wirklich tolle Veranstaltung für Kinder und Begleitung! Die Feuerwehr Retzbach wurde durch das Retzer Einsatzfahrzeug mit 30m Drehleiter beeindruckend verstärkt und die Einladung im Korb mitfahren zu dürfen hat den Kindern und Eltern viel Freude bereitet. Die Aussicht auf das Ferienspielgelände, aber auch auf die Ortschaft von oben war imposant. Am Sandplatz wurden die Kinder mit den Grundbegriffen im Volleyballspiel vertraut gemacht. Einige Kinder entpuppten sich als wahre Talente! Das sonnige Wetter hat für gute Laune beim Zielspritzen gesorgt. Manche Kinder wurden dabei auch selber kräftig nass. Ein einfach aufgestelltes Leiterpool sorgte ebenfalls für Abkühlung und etwas Sauberkeit nach dem Spiel mit Wasser und Sand. Das Team vom DEV stillte Durst und Hunger mit Getränken und Bratwürsteln. Alle Kinder durften sich noch zusätzlich über ein Eis freuen. Allen Verantwortlichen, stellvertretend der Feuerwehr Retzbach, der Feuerwehr Retz für das Kranfahrzeug, dem Team Volleyball und natürlich dem DEV Ober- Mitterretzbach Gratulation und Dank zu dieser gelungenen Veranstaltung!

Ausnahmsweise vor der Kamera

Kinder- und Jubelmesse 2021 MRB

Am Feiertag Maria Himmelfahrt fand am Spielplatz Oberretzbach eine Kindermesse statt. Kurzfristig wurden auch Jubelpaare von der KFB dazu eingeladen. So wurde daraus ein großartiger Kinder- und Jubiläumsgottesdienst. Wo Kinder mit Liedern die Messfeier gestalteten und die acht Jubelpaare, von Smaragdhochzeit bis zur Diamanthochzeit, gemeinsam Hl. Messe feierten. So freuten sich manche Großeltern über ihre Enkerl und die Kinder erfuhren ein tolles Vorbild für so viele Ehejahre. Nach dem gemeinsamen Fototermin gab es noch Bratwürstel und Getränke. Den Veranstaltern und allen Helfern ein herzliches Dankeschön und den Jubelpaaren alles Gute, noch viele gemeinsame Jahre und besonders weiterhin Gottes Segen!

Ferienspiel – Kerzengießen bei Glaser-Kerzen

Wer hat schon jemals eine Kerze selbst gegossen? Welche Materialien werden da benötigt? Beim Ferienspiel wurden die wissbegierigen Kinder zuerst mit Paraffin, Docht und Formen vertraut gemacht und durften danach sogleich ihr Geschick zeigen. Verschiedene farbige und duftende Wachswürfel wurden nach Lust und Laune in die Form gegeben und jedes Kind durfte anschließend selber mit flüssigem Paraffin aufgefüllen. Da aber Kerzen auch auskühlen müssen, wurden die selbst gestalteten kleinen Kunstwerke markiert und können in der nächsten Woche am Gemeindeamt abgeholt werden. Gernot Glaser war für alle Fragen rund um hochwertige Kerzen gerne mit Antworten zur Stelle.

Anschließend waren die eifrigen Teilnehmer auf ein Eis eingeladen und durften sich auf einen weiteren Höhepunkt freuen. Auf eine Kirchenführung der besonderen Art. Vom Kirchenraum ausgehend über den Turm zur Orgel und bis zu den Glocken! Etwa 28 Höhenmeter wurden im Turm vorsichtig erklommen. Zuletzt wurde auch der Keller über einen Geheimeingang, nur mit Kerzenlicht ausgestattet, erkundet. Schon ein bisschen schaurig. So waren dann alle froh und freuten sich beim gefundenen Geheimausgang wieder ans Sonnenlicht zu kommen.

Sommer Genusstour – im Silvia Parzer Atelier

Anlässlich der Sommer Genusstour hat die Unterretzbacher Künstlerin Silvia Pollak-Parzer wieder in ihr Atelier eingeladen. Freunde und Gäste wurden beim Eintreffen mit köstlichen Kürbiskernvariationen begrüßt und durften sich über einen toll dekorativ gestalteten Garten freuen. Hochwertige Keramikfiguren wie Schnecken, Schildkröten und fantasievolle Fische bis zu skurrilen Frauengestalten und bunten Kugeln zierten den Innenhof. Im Innenbereich konnte man einen Einblick vom Schaffen der Malerei gewinnen. Zahlreiche Bilder mit bekannten Motiven der näheren Umgebung spiegelten die großartige künstlerische Begabung. Bei einem kleinen Buffet und hervorragenden Weinen fand auch der Gaumen seine wahre Freude!

Hier geht es zur Homepage von Silvia Pollak-Parzer