Retzer Weinlesefest 2019

Und wieder hatten die Veranstalter beim 65. Weinlesefest mit dem Wetter Glück! Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Ehrengäste von der Stadtkapelle Retz zum Hauptplatz begleitet und gemeinsam mit den Weinköniginnen wurden die Weinbrunnen in Betrieb genommen. Ja, beim Weinlesefest fließt Weiß- und Rotwein aus den Brunnen. Danach ging es für die Gäste auf die Ehrentribüne. Und dabei hat ein Windstoß, der das Zeltdach kurz anhob für einen kräftigen Guss über den Bürgermeister und einige Fotografen gesorgt. Nach den Grußworten von Bürgermeister Helmut Koch und Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf folgte der Start des Umzugs. Über 35 Gruppen: Zahlreiche Musikkapellen, Schülergruppen, Oldtimer Traktoren, Fußgruppen der Hundestaffel, Jugend Rot Kreuz, Radfahrer auf Museumsräder und festlich geschmückten Wägen rund um die Tradition des Weinbaus sowie aus aktuellem Anlass um den Klimawandel zogen abwechselnd über den Hauptplatz. Höhepunkt war wieder der Wagen der Weinköniginnen. Und erstmals als Abschluss ein Anhänger mit der „Weinbergoas“. Liebevoll dekoriert mit vielen Trauben wurde sie nach kurzer Zeit der Bewunderung von Liebhabern der Weintrauben geplündert und verspeist!

Wallfahrt mit allem, was rollt 2019

Die heurige Wallfahrt der Caritas Retz stand wieder unter dem Motto „Wallfahrt mit allem, was rollt“ und dabei wurde besonders dem Wirken des Hl. Klemens Maria Hofbauer gedacht. Dabei startete eine kleine Gruppe von Unternalb nach Retz ins Caritasheim. Dort schlossen sich viele Klienten und Betreuer, aber auch Gäste, der Wallfahrt an und die Gruppe zog Richtung Hl. Stein nach Mitterretzbach. Vor der Kapelle wurde eine kleine Rast gemacht und nach einer Stärkung ging es weiter zur Kirche St. Wolfgang nach Hnanice, wo bereits die Teilnehmergruppe der Caritas Znaim auf die Retzer Gruppe wartete. Nach herzlicher Begrüßung wurde die Hl. Messe gefeiert. Dabei wurde abwechselnd in tschechischer und deutscher Sprache gebetet und gesungen und damit der gemeinsame Glauben unterstrichen. Das anschließende Mittagessen ließ die Strapazen der Wallfahrt schnell vergessen. Eine Veranstaltung mit viel Rücksicht und Verständnis, Dankbarkeit und tolle Freundschaft in der Wallfahrergruppe. Herzlichen Dank an alle Verantwortlichen! Behindert ist, wer behindert wird!

Weisenblasen Retz Altenberg 2019

Die Stadtkapelle Retz hat auf den Altenberg zum Weisenblasen eingeladen. Ein Muszieren auf Blasinstrumenten in kleinen Gruppen, vom Duo bis zum Sextett. Ohne Wettstreitgedanken, aber immer darauf achtend, das Beste zu geben. Das Wetter hat für einen wunderbaren Herbsttag und damit neben dem tollen Ambiente des Altenbergs für eine herrliche Kulisse gesorgt. Während vier Stunden haben mehr als 100 Musiker in 31 Besetzungen mit ihren Weisen das Publikum begeistert. Als besonderer Höhepunkt stellte sich die Vorstellung der Bläserklasse 1.0 heraus. Mit großem Eifer wurde sogar während der Ferien weitergeprobt. Werner Pölz durfte einige Besonderheiten diese Orchesters vorstellen. Leidenschaft, Freude, Fleiß und Lernbereitschaft, neue Freundschaften. Dabei war nicht nur die Begeisterung am gemeinsamen Musizieren spürbar, sondern auch die Freude am Spaß! So wurde dem Dirigenten Gerald Hoffmann ein Musikerleiberl in seiner Lieblingsfarbe überreicht. Damit war er einfach nicht mehr zu übersehen!

Jubelmesse 2019 Unterretzbach

12 Jubelpaare haben sich bei der diesjährigen Jubelmesse eingefunden um in der Pfarrkirche ihr Ehejubiläum zu feiern. Und das sehr aktiv: Organist und einige Mitglieder im Kirchenchor waren auf ihren gewohnten Plätzen zu finden. Pater Egyd würdigte die Paare in seiner Predigt und wünschte ihnen mit einem Segen weiterhin Gottes Beistand. Abschließend versammelten sich alle Personen vor dem Hochaltar zum Gruppenbild. Ministranten sorgten bei der Agape für Getränke und Imbiss.