Weingärten rund um Unterretzbach und andere Juwele

Vieles hat sich im Weinbau in den letzten Jahren verändert, einiges konnte ich für Sie mit Bildern festhalten. So wird in Unterretzbach bereits in Weinkartons ausgepflanzt – der Winzer erspart sich das Keltern, Abfüllen und Verpacken. Flaschen kosten Geld. Die Neuzüchtung des Flaschenbaums, ausgepflanzt direkt vorm Presshaus erspart den Ankauf von teuren Gebinden. Auch unser Bürgermeister verkürzt die Arbeitswege und setzt den Weinstock neben die Kellertür. – Und dann noch ein paar Juwele aus unserem schönen Ort!

Wege rund um Retzbach

Einmal nicht nur Wege, sondern Details erleben. Boden, wo unser bester Wein wächst. Schlösser von Kellertüren, wo schon Generationen zugesperrt haben. Manche auch schon lange nicht aufgesperrt, fast schon vergessen. Und Smaragdeidechsen gibt es nicht nur in der Wachau, sondern auch bei uns. Am Waldweg fühlt sie sich sichtlich wohl in unserer intakten Natur. Wir können stolz sein. Wir wohnen, wo andere gerne Urlaub machen!

Auferstehungsfeier und Speisensegnung

Anders als in vorangegangenen Jahren war die Osterfeier 2020 in Unterretzbach. Im kleinsten Kreis wurde trotzdem des Osterwunders gedacht und das Hl. Messopfer gefeiert. Nach der Segnung des Osterfeuers zog Pater Egyd in das Gotteshaus. Taufwassersegnung und das Erklingen der Glocken zum Gloria führten zum Höhepunkt der Osterfeier. Nach dem Gottesdienst segnete Pater Egyd die vorher mitgebrachten Speisen. Nach dem Segen wünschte er auch allen, die durch die Covid-19 Maßnahmen nicht mitfeiern konnten, Gottes Segen und viel Gesundheit.