Kategorie: Trachtenkapelle

Darbietung des Showprogramms der Stadtkapelle Retz

Am Sportplatz Unterretzbach zeigte die Stadtkapelle Retz ihr Showprogramm für die Bundesmarschmusikbewertung in Bischofshofen. Die Retzer übten für den letzten Schliff ihres Programms und schwitzten und die Mitglieder der TK Retzbach sorgten für Ausschank und Verpflegung. Beide Vereine boten echte Höchstleistung für die vielen Besucher. Das zahlreiche Publikum, darunter der Retzer Bürgermeister Stefan Lang, Landeskapellmeister und Musikschuldirektor Gerhard Forman, sowie Ehrenkapellmeister Herbert Neubauer konnten sich bereits vom hohen Niveau des einstudierten Programms überzeugen. Am Ende wurde die Kapelle mit viel Applaus bedacht und ihr für die Bewertung alles Gute gewünscht.

Erstkommunion in Unterretzbach 2024

Acht Kinder empfingen am Christi Himmelfahrtstag in der Pfarrkirche St. Jakobus in Unterretzbach die Erstkommunion. Kinder, Paten, Eltern und Familien wurden von der Trachtenkapelle Retzbach vor Gemeinde abgeholt und marschierten danach gemeinsam mit Pater Egyd und den Ministranten bei strahlendem Wetter zum Gotteshaus. Das Thema der heurigen Erstkommunion stand im Zeichen von Wachstum, vom Samen bis zum mächtigen Baum. Möge die Verbundenheit im Glauben der Erstkommuniokinder weiter kräftig wachsen und viele Frucht bringen. Herzlichen Dank an Thomas Molterer für die fotografische Unterstützung vom Chor.

Florianimesse in Unterretzbach 2024

Die Mitglieder der TK Retzbach trafen sich beim Musikerheim und holten danach die Feuerwehrmitglieder beim FF-Haus ab. Gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Nigl und Vizebürgermeister Alois Binder, sowie zahlreichen Gemeinderäten ging es weiter zum Pfarrhof, wo bereits Pater Egyd wartete, um anschließend mit den Ministranten im Festzug zum Kriegerdenkmal zu marschieren. Beim Festgottesdienst wurde die Wichtigkeit der Feuerwehrmitglieder betont und auf die Standhaftigkeit des Märtyrers Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuwerwehr hingewiesen. Die Lesungsworte über die Liebe fanden sich in Pater Egyds Predigt wieder. Nach dem Totengedenken und dem Schlusssegen lud die FF Unterretzbach zu Würsteln und Getränk ein.

Maibaumaufstellen in Mitterretzbach

In Mitterretzbach wurde der Maibaum erst am Tag der Arbeit aufgestellt. Ein Dutzend Männer stemmten den geschmückten Baum auf ihre Schultern und trugen ihn über die Bundesstraße zum Aufstellungsort. Da beim Aufrichten des Maibaumes kurz die Bundesstraße gesperrt werden musste, unterstützte Viktor Mattes mit seinem Bagger das Aufstellteam. Viel Applaus gab es für das Aufstellen, aber natürlich auch für den schön geschmückten Wipfel mit Reisigkranz, von den vielen versammelten Zuschauern. Für das Projekt „Maibaum“ halfen der DEV, die FF Retzbach und die Jugend zusammen. Bewirtung übernahmen Mitglieder vom DEV und musikalisch umrahmt wurde die sehr gut angenommene Veranstaltung von der TK Retzbach. Ein „Dreifaches Hoch“ der Bevölkerung und allen Mitwirkenden ein herzliches Dankeschön!     

Maibaumaufstellen in Unterretzbach 2024

Wo andere mit dem Kranwagen auffahren, wird bei uns kräftig in die „Hände gespuckt“. Bei uns ist das Maibaumaufstellen reine Muskelarbeit mit viel Fingerspitzengefühl. Tonangebend und damit BAUMmeister ist Jochen Maurer, der die Mannschaft koordiniert. Mit „Schwablern“ wird der Baum fixiert und stückweise hochgestemmt. Durch mehrmaliges Umsetzen der Stangen wird der Wipfel vom geschmückten Baum immer höher aufgerichtet bis er endlich steht. Beim kräftigen Applaus der Bevölkerung ist die Anstrengung vergessen und für das Aufstellteam heißt es den Durst ordentlich zu löschen.

Die musikalische Unterhaltung der vielen Gäste übernahm die Trachtenkapelle Retzbach mit einem Dämmerschoppen, die sich dafür über viel Beifall freuen durften. Für Speis und Trank sorgte bestens die FF Unterretzbach. Kommandant Andreas Zeindler und Obmann der TK Retzbach, Georg Hanousek, bedankten sich gemeinsam bei den zahlreichen Gästen und zeigten damit auch die Verbundenheit beider wichtigen Vereine.

Frühjahrskonzert der Trachtenkapekapelle Retzbach

Die Begrüßung und Moderation beim Frühjahrskonzert im Stadtsaal Retz übernahmen Tanja Bayer und Sophie Buchmayer gemeinsam. Dabei konnten sie auf einen bis zum letzten Platz besetzten Saal blicken und sich über den Besuch von Pater Egyd, den Retzbacher Vizebürgermeister Alois Binder, die Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer, die Landtagsabgeordneten Richard Hogl und Landtagsabgeordneten Georg Ecker, sowie den Retzer Stadtchef Stefan Lang freuen. Seitens des Niederösterreichischen Blasmusikverbands konnten Johann Pausackerl und Max Kohl begrüßt werden. Herzlicher Dank wurde den Sponsoren der neuen Konzerttrommel, Firma Karasek Bau, Schlosserei Prey, Raiffeisenkasse Retz-Pulkautal und Votruba Musikinstrumente zuteil.  Auch viele Musikerinnen und Musiker aus befreundeten Kapellen und Ehrenmitglieder waren unter den zahlreichen Besuchern.

Gemeinsam für „Rote Nasen“

Die Tradition der beleuchteten Adventfenster in Mitter- und Oberretzbach mit Ausschank an den Wochenenden und am Feiertag wurde heuer in den Dienst einer guten Sache gestellt. Der Dorferneuerungsverein Mitter- Oberretzbach, die Freiwillige Feuerwehr, die Trachtenkapelle Retzbach, der Bauern Shop und die Kath. Frauenbewegung haben alle Einnahmen für Glühwein, Punsch und Mehlspeisen in einen gemeinsamen Topf geworfen und für die „ROTE NASEN“ Clowndoctors gespendet. Der Betrag wurde durch den DEV aufgerundet, sodass insgesamt 1.500.- Euro für den Einsatz der Clowns am Spitalsbett gespendet werden konnten.

Großartiges Adventkonzert

Die Trachtenkapelle Retzbach lud gemeinsam mit der Musikschule Retz und den „Vienna Tenors“ in die Pfarrkirche Unterretzbach zum Adventkonzert ein. Obmann Werner Pölz konnte bei seiner Begrüßung auf volle Kirchenbänke blicken und auch die Zusatzsessel und Bänke waren besetzt. Den ersten Teil des Programms gestalteten die Musikpädagogen der Musikschule Retz mit ihren Schülern. Dabei wurden Adventlieder auf Blockflöte, Gitarre, Querflöte und Violine dargeboten. Übergreifend spielte ein Brassensemble der TK Retzbach gemeinsam mit Schülern der Musikschule Retz. Weiter im Programm ging es mit der Trachtenkapelle Retzbach am Register „Holz“, „tiefes und hohes Blech“ mit weihnachtlichen Stücken. Großes Lob und viel Applaus wurde von Eltern und Großeltern an die Jungmusiker weitergegeben.

Die Vienna Tenors bildeten den musikalischen Höhepunkt. Dabei musste sich Roman Lauder, ein gebürtiger Unterretzbacher, aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen. Seine Tenorkollegen Daniel Lökös und Woncheol Song verstanden es das Publikum zu begeistern. Mit ihrer raumfüllenden Stimme sangen sie sich in die Herzen der Musikbegeisterten. Den Abschluss des Konzertes bildete ein gemeinsames Auftritt vom Blechbläserensemble der TK Retzbach und den beiden großartigen Tenören. Musikanten und Sänger wurden von den Gästen mit kräftigen, lang anhaltenden Beifall belohnt.

Der Ausklang erfolgte bei Punsch und Glühwein im Kirchenpark.

Ganzer Bericht in der NÖN-Hollabrunn KW 51/2023 Seite 60

Konzertmusikbewertung in Retz

In Retz waren sieben Kapellen aus dem Bezirk angetreten. Den Anfang machten die Trachtenkapelle Pulkau unter Kapellmeister Bernhard Engel, der Musikverein Unterdürnbach mit Katharina Gutmayer am Dirigentenpult und die Trachtenkapelle Guntersdorf unter Michael Grünauer. Darauf folgte die Weinviertler Hauerkapelle Mailberg unter Christian Brunthaler und danach der Musikverein Radlbrunn unter Kapellmeister David Deibler mit dem Pflichtstück „Next Generation“ komponiert von Johann Pausackerl. Vor der Mittagspause bot die Trachtenkapelle Theras  „Eiger: Journey to the Summit“ als ihr Selbstwahlstück unter Christian Ludl ein wirklich imposantes Musikwerk. Als krönenden Abschluss der Bewertung spielte sich die Stadtkapelle Retz unter Kapellmeister Thomas Wurm in der Stufe D mit dem Konzertstück „Moving Heaven and Earth“ und „Armenian Dances“ von Alfred Reed nicht nur in die Herzen der Besucher, sondern überzeugte auch die Bewerter. Die musikalische Darbietung brachte ihnen die Höchstnote der Konzertmusikbewertung mit 93,17 Punkten.