Kürbisfest 2019

Erlauben Sie mir meinen Beitrag mit einer Aussage eines geschätzten Deinzendorfers einzuleiten. „Wir wollen ein überschaubares Kürbisfest, um uns den Gästen widmen zu können. Deshalb brauchen wir nicht einen Festumzug, mehr Großverköstiger und viele Musikkapellen“. Kurz weniger ist mehr. Mag gut gemeint sein. Für das tolle Spätsommerwetter kann man nicht den Veranstalter verantwortlich machen. Dennoch ein paar persönliche Gedanken zum Fest. Kürbisdekoration war vorhanden. Einige nette Figurengruppen, aber auch vieles aus den vergangenen Jahren und vom letzten Weinlesefest. Und für die Menschenmasse in der engen Kellergasse soll auch hier niemand an den Pranger gestellt werden. Ob Marktfahrer mit Billigtextilien das Kürbisfest bereichern mag jeder selber entscheiden. Weniger Programm ist kein Allheilmittel um zum Ursprung zu gelangen.

Erntedank 2019

Die heurige Ernte ist großteils abgeschlossen. Und wieder ist der Gabentisch reichlich gedeckt. Immer mehr Menschen haben den Begriff „Ernte“ durch „Kaufen“ ersetzt. Jedes Nahrungsmittel, jede Frucht und jedes Obst stehen jederzeit zur Verfügung. Abgepackt beim Diskonter. Zu Preisen, die eine Wertigkeit der Nahrung vergessen lässt. Besinnen wir uns, dass es nicht überall selbstverständlich ist, genug zum Essen zu haben. Sagen wir bewusst allen Danke, die für unser Wohl sorgen. Und besonders dem, der uns diese Fülle am Tisch beschert!