Schaden nach der Frostnacht

„Mit einem blauen Auge davon gekommen!“, kann man sagen. Die Schäden halten sich in Grenzen. Nur in Niederungen und Sutten sind Austriebe abgefroren. Interessanterweise hat es öfters ein Trieb überlebt, mitten zwischen kaputten Trieben auf einem Strecker. Die Lufttemperatur betrug in den Morgenstunden minus 0,5 bis minus 1 Grad. Signifikanter Unterschied ist durch das Räuchern mit Strohfeuer zu anderen Flächen schwer festzustellen.

Frühjahrskonzert der Trachtenkapekapelle Retzbach

Die Begrüßung und Moderation beim Frühjahrskonzert im Stadtsaal Retz übernahmen Tanja Bayer und Sophie Buchmayer gemeinsam. Dabei konnten sie auf einen bis zum letzten Platz besetzten Saal blicken und sich über den Besuch von Pater Egyd, den Retzbacher Vizebürgermeister Alois Binder, die Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer, die Landtagsabgeordneten Richard Hogl und Landtagsabgeordneten Georg Ecker, sowie den Retzer Stadtchef Stefan Lang freuen. Seitens des Niederösterreichischen Blasmusikverbands konnten Johann Pausackerl und Max Kohl begrüßt werden. Herzlicher Dank wurde den Sponsoren der neuen Konzerttrommel, Firma Karasek Bau, Schlosserei Prey, Raiffeisenkasse Retz-Pulkautal und Votruba Musikinstrumente zuteil.  Auch viele Musikerinnen und Musiker aus befreundeten Kapellen und Ehrenmitglieder waren unter den zahlreichen Besuchern.

Primizmesse wurde zum Dorffest

Am 7. April wurde Jakob Suchy in der Basilika Maria Roggendorf von Weihbischof Stephan Turnovszky zum Priester geweiht. Es war die erste Priesterweihe im Benediktinerpriorat St. Josef seit dem Beginn der Eigenständigkeit im Jahr 2005 und die erste, der Weihbischof Turnovszky als Bischofsvikar des Nord-Vikariats vorstand. Als Ordenspriester trägt er ab nun den Namen Pater Johannes Paul OSB.

Der gebürtige Kleinhöfleiner Neupriester feierte am drauf folgenden Samstag die Primizmesse in seiner Heimatgemeinde unter großer Anteilnahme der Ortsbevölkerung. Der Festzug formierte sich beim Elternhaus, wo Pater Johannes Paul gemeinsam mit zahlreichen Verwandten von der Musikkapelle, einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr und den Traktorfreunden abgeholt wurde. Als Besonderheit wurde der Primiziant  eingeladen, auf einem Oldtimer Traktor mitzufahren.

Zur Begrüßung vor der Kirche bildete die FF Kleinhöflein ein Ehrenspalier und Pfarrgemeinderätin Sandra Widhalm und Ortsvorsteher Johannes Graf hießen den Jubilar in seiner Heimatpfarre herzlich willkommen. Neben den Grußworten verwies Widhalm auf die Tatsache: „Seit 1938 wieder ein Priester aus unserem Ort!“

Retzbacher Ratscherkinder

Wer glaubt, dass Kinder in den Ferien immer lang schlafen, der irrt! Am Karfreitag und Karsamstag wird extra früh aufgestanden! Nachdem die Glocken am Gründonnerstag verstummen, übernehmen die Ratscherkinder deren Aufgabe und ziehen um 6.00 Uhr, zu Mittag und um 18.00 Uhr mit dem traditionellen Gruß durch die Straßen: “Wir ratschen, wir ratschen den Englischen Gruß, den jeder katholische Christ beten muss. Kniet’s nieder, kniet’s nieder auf euere Knie, bet’s drei Vater Unser und ein Ave Marie” Mit diesem Spruch grüßen die Kinder, wenn sie durch den Ort ziehen. Am Ostersonntag bitten sie dann nach dem Gottesdienst um ein rotes Ei – oder besser zwei!

Die Ratscherkinder bedanken sich für alle Ostereier, Süßigkeiten und Geldspenden. Die Naschereien wurden gerecht unter allen Kindern aufgeteilt. Pater Egyd und der stellvertretende Vorsitzende des PGR Werner Pölz sagen ebenfalls „Vergelt´s Gott“ und versichern, dass alle Spenden unseren Ratschern und Ministranten zugutekommen.

Stadtweinsegnung im Rathaussaal Retz

„RATHAUS“ Grüner Veltliner, Weinviertel DAC 2023, NÖ Landesweingut, Retz
„FESTIVALWEIN“ Grüner Veltliner, Weinviertel DAC 2023, Bioweingut Familie Schnabl, Retz
„WINDMÜHLE“ Blauer Portugieser 2023, Winzerhof Poinstingl, Unternalb
Segnung durch Stadtpfarrer Mag. Clemens BEIRER
Weinpate Landesrat Ludwig SCHLERITZKO
Gestaltung der Etiketten Kunstschule Znaim / ZUŠ Znojmo
Musikalische Umrahmung Brassquartett Retz-Znaim Musikschulverband Retzer Land