Weinkost Klosterbruck Znaim

Die Winzerfamilie Franz Seidl aus Unterretzbach stellte mit dem Neuburger 2022 (91,6 Punkte) den besten Weißwein und das Weingut Hagn aus Mailberg wurde mit der Cuvée 2021 (92,4 Punkte) als bester österreichischer Rotwein geehrt.

Das NÖ Landesweingut Retz wurde mit dem Traminer Auslese 2022 (93,3 Punkte) prämiert und als „Bester österreichischen Wein“ auf das Siegespodest gehoben. Die Auszeichnung für das NÖ Landesweingut Retz übernahmen Abteilungsvorstand Florian Hanousek und Weinbaumeister Andreas Frank.

Ausstellung „Kunstform der Natur“ in Retz

Anita Windhager, selbst eine begnadete Künstlerin, erklärte die Namenswahl der Ausstellung mit folgenden Worten: „Wir stehen im Wald von Michael Olschweski, Barbara Bergmann verwendet Trebern, Maische, Lehm und Haselblüte und in Shuhongs Bildern finden wir Landschaften und Blumen mit Öl gemalt. Alle Künstler zeigen also Natur in ihrer Kunst.“

Windhager brachte im Interview mit Barbara Bergmann ihre Technik näher. So stammen die Materialien aus der unmittelbaren Umgebung. Bei ihren Trebernbildern kann man noch den Duft der Rotweinherstellung riechen. Bei Haselblüten muss der häusliche Mixer herhalten. Als Spezialität gilt Barbaras Acryl-Pouring Technik.

Bei der Vorstellung von Shuhong Li verwies Anita Windhager auf ihre großartigen Perspektiven der Landschafts- und Blumenbilder. Shuhongs Maltechnik zielt in impressionistischer Manier darauf ab, das Bild im Empfinden des Betrachters entstehen zu lassen.

Michael Olschewskis Holzskulpturen aus Drehwüchsen füllten wahrlich den Ausstellungsraum. In den mühsamen Ausarbeitungen wird Natur erlebbar gemacht. Seine Glasobjekte bilden eine neue Dimension zwischen Realität und Fantasie.

Die Ausstellung kann noch bis 29. März 2024 Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr besucht werden.

Am Ostermontag, 1. April 2024, ab 14:00 Uhr zur GREA in Unterretzbach

Ursprünglich kommt das Brauchtum aus dem Pulkautal. Aus einer Zeit, wo die Lese viele Helfer, größtenteils aus der Verwandtschaft, aber auch zusätzliche Taglöhner verlangte. Das Einbringen der Trauben war mühsame Arbeit. Die Ernte in niedrigen Stockkulturen und das Austragen mit schweren Holzbutten hat einiges abverlangt. Dabei war die Verwandtschaft gerne gesehen. Die Entlohnung entfiel bei den eigenen Leuten, Taglöhner bekamen oft auch nur Essen, Trinken bei der Arbeit und einen Kübel Trauben mit nach Hause.

Um Ostern konnte der Winzer erstmals beurteilen, wie sich der Wein entwickelte. Dazu kam auch, dass das größte Fest der Christen, das Osterfest ein Zweitagesfest ist. Und dadurch war der Ostermontag im Weinbau kein Arbeitstag.

So nahmen sich die Weinbauern Zeit und luden als Dankeschön an die Lesehelfer zur Weinverkostung und zu einer deftigen Osterjause ein. Bei schönem Wetter war es vor dem Presshaus gemütlicher und wärmer als im Keller. Dazu wurde Tisch und Bank ins Freie, also ins Grüne getragen.

Die Unterretzbacher Winzer laden seit mehr als 30 Jahren am Ostermontag zu ihren Kellern ein. Als Besonderheit jährlich abwechselnd in vier verschiedene Kellergassen und Plätze des Ortes. Hier sind Sie herzlich eingeladen den jungen Wein und natürlich auch reifere Jahrgänge zu kosten.

Heuer findet die GREA in der Sterngasse – Mühlweg statt, wo sie von sieben Winzern vor und im Keller mit Wein, Aufstrichbroten, Mehlspeisen, Kaffee und Säften verwöhnt werden.

Die Grea wird in Zusammenarbeit mit der Pfarre Unterretzbach veranstaltet.

Ein wichtiger Hinweis: Bei uns geht man am Ostermontag, nachmittags ZUR oder AUF die GREA – und nicht wie oft geschrieben: IN die GREA gehen, und das von Anfang März bis Mitte Mai!

Erstkommunionvorstellungsmesse

Acht Kinder bereiten sich heuer für die Erstkommunion am 9. Mai, Christi Himmelfahrt vor. Gemeinsam mit Alexandra Isak und den Tischmüttern gestalteten sie einen Kinderkreuzweg und anschließend die Vorstellungsmesse in der Pfarrkirche Mitterretzbach. Mögen sie Lebendigkeit im Glauben verspüren und in die Pfarrgemeinschaft hineinwachsen. (Ein Kind war durch Krankheit entschuldigt – deshalb nur sieben Kinder auf den Fotos)

Kindermaskenball Unterretzbach 2024

Das RE.KU.RA (Retzbacher Kulturraum) Team um Karl „MIKE“ Strobl veranstaltete den Kindermaskenball im Atelier 73 in Unterretzbach. Mit Faschingskrapfen, Mehlspeisen, Aufstrichbroten und Würsteln wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Säfte, Mineralwasser und Wein von örtlichen Winzern fehlten ebenfalls nicht. Mit einer Kinderpolonaise wurde der fröhliche Nachmittag begonnen. Der Vogerltanz bescherte viel Spaß. Magic Valentino verzauberte mit seiner Show Kinder und Erwachsene. Die Bauchrednerpuppe, ein Drache als Feuerwehrmann, begeisterte die kleinen Polizisten, Prinzessinnen, die Elfen und noch alle anderen maskierte Kinder. Der Trick aus Milch mit Hilfe einer Colamaschine und dem passenden Zauberspruch brachte die Kleinen zum Staunen. Eine Wasserkanne wurde trotz mehrmaligem Ausgießen und dem richtigen Zauberspruch nicht leer. Geschicklichkeitsspiele und bunte Luftballone machten viel Spaß!